Schönheits OP billig – Billig ist auch billig!

Warum das Konzept der Schönheits-OPs zu Dumping-preisen nicht funktionieren kann. In der Schönheitschirurgie geht’s leider immer noch zu wie im wilden Westen. Die Kosten der Plastischen Chirurgie gehen rauf und runter. Trotz der gigantischen Fortschrittlichkeit dieses im Vergleich recht jungen Bereichs der Medizin fehlt Kontrolle und Information. Die Anzahl der Anbieter wird immer höher und unübersichtlicher und die Qualität der Behandlungen leider häufig niedriger. Die Kontrolle des Marktes fehlt komplett. Wer darunter leidet, sind letztendlich die Patienten, die unter verpfuschten Schönheitsoperationen leiden, statt sich an einem neuen Körpergefühl zu erfreuen. Der Patient ist bei der Auswahl des Arztes auf sich allein gestellt und soll nun auch noch erkennen können, welcher Arzt die richtige Ausbildung, Erfahrung und Seriosität besitzt. So tappen Sie nicht in die Falle unseriöser Ärzte und Ketten für Plastische Chirurgie:

 

Plastischer Chirurg oder nicht Plastischer Chirurg, das ist hier die Frage

Immer mehr Chirurgen bieten Schönheits-OPs an und das obwohl einige von ihnen gar keine plastischen Chirurgen sind. Denn Schönheitsoperationen dürfen von jedem Chirurg durchgeführt werden und können zudem lukrativ für den Operateur sein. Die Kosten der Schöhnheitschirurgie werden von dem Operateur selber festgelegt und oft viel zu billig angeboten, um mit den Platischen Chirurgen mithalten zu können. Zu einer Ausbildung zum Plastischen Chirurgen, die immerhin fünf Jahre dauert, ist man nicht verpflichtet. Eine weitere Tatsache besteht darin, dass Chirurgen nicht dazu angehalten sind, Komplikationsraten zu veröffentlichen. Der Patient kann sich also vor einer Operation nicht darüber informieren, wie häufig es beim ausgewählten Arzt zu Komplikationen kommt.

Schönheits OP billig – Wenn die Schönheitsoperation zum Albtraum wird

Jasmin Schaffrath* ist eine Patientin von vielen, die negative Erfahrungen mit Billiganbietern gemacht hat. Sie äußerte sich gegenüber der Welt und dem ZDF und erzählte ihre Behandlungsgeschichte. Sie ließ sich bei einem Anbieter für unter 2.500,-€ die Brust vergrößern. Was dann folgte, gleicht einem Horrorszenario. Die Wunde öffnete sich kurz nach der Operation wieder, infizierte sich und nässte. Das Implantat lag frei und Jasmin Schaffrath musste sich einer Notoperation unterziehen. Dabei wurde das Gewebe verletzt, weshalb drei weitere Eingriffe notwendig waren, um den Schaden zu beheben. Insgesamt entstanden Kosten in Höhe von rund 20.000,-€, wovon einen Teil die Krankenkasse und einen Teil sie selbst bezahlte. Hier lohnen sich die billigen Kosten für die Schönheitschirurgie und der Plastischen Chirurgie.

Wie können sich Frauen über die Qualität behandelnder Schönheitschirurgen informieren?

Zum Beispiel über Foren: In dem von Patricia Schmidt betriebenen Forum „Porta Estetica“ können sich Frauen über ihre Schönheitsoperationen austauschen. Es existiert seit etwa zehn Jahren und ist ein anbieterunabhängiges Forum. Die Betreiberin hat im Verlauf des letzten Jahrzehnts Fotos von 14.000 Frauen gesehen. Dabei zeigt sich ganz eindeutig: „Billig ist auch billig.“

 

Billige Schönheitsoperationen bei Chirurgie-Ketten

Billige Schönheits-OPs werden meist von großen Chirurgie-Ketten angeboten. Auf qualitativ hochwertiges Material wird verzichtet und die Operationen werden von jungen oder unausgebildeten Chirurgen durchgeführt, welche erste Erfahrungen sammeln dürfen. Bei jedem Besuch ist wieder ein anderer Arzt für den Patienten zuständig und keiner weiß so ganz genau, was beim letzten Mal gemacht wurde.

Schönheits OP billig im Ausland

Neben großen Ketten werden billige Schönheitsoperationen vor allem im Ausland angeboten.
„Große Brüste zum kleinen Preis!“
Daher ziehen die Auslandsangebote vor allem diejenigen an, die sich keine Schönheitsoperation leisten konnten. Oft lockt auch noch das Angebot, die gesamte Schönheitsoperation günstig zu finanzieren und den Klinikaufenthalt mit Urlaub und Wellness zu verbinden, weshalb der Medizintourismus in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist.

Woran sparen Billiganbieter für Schönheitschirurgie?

Gespart wird bei Billiganbietern an allen Ecken und Enden, vor allem an der Materialqualität und an der Zeit! Um zu wissen, mit welchem Behandlungsergebnis Sie sich am wohlsten fühlen, braucht es vor allem viel Zeit und Einfühlungsvermögen aufseiten des Chirurgen. Nur so ist es für Sie und den behandelnden Arzt möglich, zu erkennen, was Ihnen wichtig ist und welche Vorstellungen Sie vom Endergebnis haben. Es gibt sehr viele verschiedene Formen und Größen von Implantaten und es gibt für jede Brust, für jeden Brustkorb und für jede Muskulatur das richtige Implantat. Doch dazu muss der Chirurg a) die Implantate gut kennen und b) den Körper der Patientin genauestens untersuchen. Bei Billiganbietern kann es Ihnen sogar passieren, dass die Sprechstundenhilfe das Implantat für Sie auswählt, auch darüber gibt es Erfahrungsberichte. Auf qualitativ hochwertiges Material zu verzichten, dient ebenfalls gerne als Spaßmaßnahme, denn der Preisunterschied kann riesig sein. Häufig werden nicht zertifizierte oder auch ungeprüfte Silikonimplantate sowie Botox und Filler aus dem Ausland verwendet, die nur einen Bruchteil von qualitativ hochwertigen und geprüften Materialien kosten.
Wenn Sie in also Erwägung ziehen, sich bei einem Billiganbieter operieren zu lassen, sollten Sie sich vorab ein paar Fragen stellen:
Haben Sie sich ausreichend über den behandelnden Arzt informiert? Kennen Sie seine Ausbildung, seinen Werdegang und haben Sie Vorher-Nachher Bilder seiner Patienten gesehen, bzw. mit Patienten gesprochen? Können Sie Ihren Arzt bei Problemen zeitnah kontaktieren? Wie wird vorgegangen, wenn etwas unerwartet korrigiert werden muss? Wo findet die OP statt? Wird eine Folgekostenversicherung angeboten?
Dass man lieber weniger als zu viel Geld ausgeben möchte ist nachvollziehbar, doch an Ihrer Gesundheit sollten Sie lieber nicht sparen! Natürlich kann man nicht ausschließen, dass es auch gute Plastische Chirurgen gibt, die zu günstigen Konditionen operieren , jedoch ist es eindeutig Ihr Vorteil, wenn Sie wissen, warum der Arzt zu solchen Konditionen operieren kann. Fragen Sie einfach ganz frech, es ist Ihr Recht.

 

Worauf Sie bei einem Plastischen Chirurgen achten sollten

Wenn Sie vorhaben, eine Schönheitsoperation vornehmen zu lassen, erkennen Sie einen guten plastischen Chirurgen an verschiedenen Faktoren. Dazu zählt vor allem, wie bereits erwähnt, die Ausbildung zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Da ein Chirurg nicht alleine für den Behandlungserfolg zuständig ist, sollte er mit einem kompetenten, gut ausgebildeten Team zusammenarbeiten. Außerdem sollte sich der behandelnde Arzt stetig weiterbilden und offen für neue Behandlungsmethoden sein. Eine regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen und Ärztekongressen ist unabdingbar, um auf dem aktuellsten Stand der Forschung zu sein. Ebenfalls wichtig ist, dass der Chirurg bei unrealistischen Erwartungen ehrlich ist, sowie von unnötigen, gesundheitsgefährdenden Eingriffen abrät. Von enormer Wichtigkeit ist letztlich auch, wie sympathisch ihnen der Arzt ist und ob Sie Vertrauen zu ihm aufbauen können. Achten Sie also auf Ihr Bauchgefühl!

 Sie möchten gern mehr zu diesem Thema erfahren?

Sie können mich gern kontaktieren

 

Beratungsanfrage



0 Kommentare
Dein Kommentar
An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.