Menu
Patientin nach einer Fettabsaugung

Eine Figur, wie ich sie mir wünsche!

Fettabsaugung Düsseldorf – Adios, ihr ungeliebten Fettpölsterchen!

Die Fettabsaugung auch Liposuktion genannt kommt dort zum Einsatz, wo Sport und eine gesunde Ernährung wie auch medizinische Behandlungen (Lipödem) nichts mehr ausrichten können. Durch die Fettabsaugung können Körperkonturen gezielt geformt und hartnäckige Fettdepots beseitigt werden. Die Fettabsaugung stellt die einzig effektive Behandlung gegen das Lipödem, eine Fettverteilungsstörung, dar.

Die Fettabsaugung ist ein relativ risikoarmer Eingriff, der Ihnen ein Ergebnis nach Ihren Wünschen bescheren kann. Große und kleine Fettpolster können entfernt werden und durch die Wundheilung und das anschließende Tragen eines Kompressionsmieders wird die Haut schön straff. Da bei dem Eingriff nur kleine Einstichstellen entstehen, die nicht genäht werden müssen, hinterlässt das Fett absaugen keine sichtbaren Narben.

Als Spezialist für die Fettabsaugung in Düsseldorf und Wuppertal stehe ich Ihnen gerne auf Ihrem Weg zu Ihrer Wunschfigur zur Seite.

Auf einen Blick

1
Ciao, hartnäckige Fettpolster!

Die Fettabsaugung ist einer der beliebtesten Eingriffe der Plastischen Chirurgie und wird bei hartnäckigen Fettpolstern, wie beispielsweise an Bauch, Taille, Hüften und Oberschenkeln angewendet.

2
Es kann Ihr Geheimnis bleiben

Die kleinen Narben, welche die feinen Kanülen hinterlassen, sind schon nach wenigen Wochen kaum noch sichtbar, wodurch eine Fettabsaugung sehr diskret ist. Niemand kann sehen, dass Sie nachgeholfen haben.

3
Der Eingriff

Eine Fettabsaugung ist in der Regel nicht mit Schmerzen verbunden. Jedoch tragen Sie für 4–6 Wochen ein spezielles Kompressionsmieder und sollten in dieser Zeit auf anstrengende Sportarten verzichten.

4
Eigenfettbehandlungen

Das gewonnene Eigenfett kann für weitere Behandlungen, wie der Brustvergrößerung mit Eigenfett, der Faltenunterspritzung oder der Gesichtskonturierung mit Eigenfett verwendet werden.

Ihre Vorteile der Fettabsaugung in Düsseldorf

Dr. Christian Döbler

Dr. Christian Döbler ist Facharzt für die Plastische und Ästhetische Chirurgie und im Bereich der Fettabsaugung in Düsseldorf und Wuppertal ein sehr erfahrener Experte. Er ist mit allen modernen Behandlungsmethoden vertraut und begeistern seine Patienten mit sehr schönen Ergebnissen. Mir ist wichtig, dass meine Patienten mit einem Lachen unsere Praxis verlassen und wissen das sie mich jederzeit kontaktieren können.

Beliebte Bereiche für die Fettabsaugung

Dr. Christian Döbler hat zahlreiche Fettabsaugungen durchgeführt und bekommt ständig viele gute Bewertungen von zufriedenen Patienten auf Google und Jameda. Eine ausführliche Beratung ist für ihn das A und O einer Fettabsaugung. Die OP wird ausschließlich von ihm selbst durchgeführt und er ist für seine Patienten auch nach der Behandlung jederzeit erreichbar.

Carla Döbler mit einer Patientin in Düsseldorf

Für ein schönes und natürliches Ergebnis entwickelt Dr. Christian Döbler aus Düsseldorf ein sehr individuelles und für Sie passendes Behandlungskonzept, dass Ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht. Überzeugen Sie sich selbst und vereinbaren Sie heute noch ein Beratungsgespräch für Ihre Fettabsaugung in Düsseldorf oder Wuppertal.

Was ist mir als Ihr Facharzt besonders wichtig?

Fettabsaugung Kurzinfo

OP-Dauer

1-5 Stunden

Anästhesie

Lokalanästhesie, Dämmerschlaf oder Vollnarkose

Klinikaufenthalt

in der Regel ambulant, bei ausgedehnten Absaugungen stationär

Nachbehandlung

Kompressionsmieder für ca. 4-6 Wochen

Fäden ziehen

meistens keine Fäden

Gesellschaftsfähig

nach 1-2 Tagen

Fettabsaugung Düsseldorf bei Dr. Christian Döbler

Dr. Christian Döbler
Meine Leistungen im Überblick
  • umfassende, persönliche und unverbindliche Beratung zu den Möglichkeiten einer Fettabsaugung in Düsseldorf und Wuppertal

  • ausführliche Informationen über die Operationsmethoden, Kosten und die möglichen Komplikationen

  • Demonstration von weit über 1.000 vorher-nachher-Bildern unterschiedlicher Ergebnisse

  • gemeinsamer Entscheidungsprozess und eine zeitnahe Terminfindung für Ihre Fettabsaugung in Düsseldorf

    ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DR. CHRISTIAN DÖBLER

    TERMIN VEREINBAREN

Das sagen unsere Patienten zu Dr. Christian Döbler

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 26.04.2021
Sehr zufrieden!

Ich habe Frau Kozina als eine äußerst kompetente und sympathische Ärztin wahrgenommen, bei der ich mich sofort wohl gefühlt habe. Aufgrund dieses positiven ersten Eindrucks habe ich mich dann auch dazu entschlossen, meine geplante Liposuktion am Unterbauch und an den Flanken bei ihr durchführen zu lassen.

» weiterlesen

Ich wurde im Vorfeld umfassend vaufgeklärt und auch die lediglich in Lokalanästhesie durchgeführte OP habe ich als deutlich weniger "schlimm" empfunden als im Vorfeld befürchtet, was wohl nicht zuletzt an der lockeren und freundlichen Art von Frau Kozina lag.

Mit dem Ergebnis der OP bin ich nun knapp 5 Wochen nach dem Eingriff sehr zufrieden. Mein kleines Fettpölsterchen am Bauch ist weg und die Bikinisaison kann kommen. Ich würde mich in jedem Fall jederzeit wieder von Frau Kozina operieren lassen.

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 31.03.2021
Tolles Ergebnis bei Liposuktion an den Oberschenkeln

Ich habe bei Frau Kozina eine Liposuktion an den Oberschenkel Innen- und Außenseiten sowie den Knien vor etwa 5 Wochen durchführen lassen. Schon jetzt bin ich mehr als zufrieden mit dem Ergebnis!

» weiterlesen

Angefangen von den ersten Beratungsgesprächen, der eigentlichen OP bis hin zur Nachversorgung schaffen Frau Kozina und das Praxisteam eine absolute Wohlfühlatmosphäre. Die Kommunikation läuft auf kurzem Wege, ist stets freundlich und „easy“, was ich als sehr angenehm empfunden habe.

Beratungsanfrage
loading....

Fettabsaugung Düsseldorf Kosten - Was kostet die OP?

Die Kosten einer Fettabsaugung in Düsseldorf variieren stark. So kommt es sehr darauf an, welche Ausgangslage haben Sie? An welcher Körperstelle soll abgesaugt werden? Wieviel Menge an Fett soll abgesaugt werden? Auch ist der Umfang der OP und die Narkose entscheidend. Hier einen pauschalen Preis zu nennen, ist daher für mich eher unseriös, da die Preisspanne für diesen Eingriff sehr weit ist.

Im Beratungsgespräch bespreche ich mit Ihnen, welche Veränderungen Sie sich wünschen und was im Bereich des Möglichen liegt. Anschließend erstelle ich anhand Ihrer Wünsche Ihren individuellen Behandlungs- und Kostenplan für Ihre Fettabsaugung in Düsseldorf oder Wuppertal.

Kann ich eine Fettabsaugung finanzieren?

Gerne unterstütze ich Sie bei der Entscheidung Nicht jeder Patient kann sich eine Fettabsaugung leisten. Wenn der Wunsch aber größer ist als es die Finanzen erlauben, kann eine Finanzierung für Ihre OP helfen. Da ich über die Jahre sehr viel Erfahrung gesammelt habe, kenne ich mich sehr gut aus und kann Ihnen die ein oder andere Empfehlungen dazu geben.

Die Finanzierung Mit den Angeboten einer Finanzierung aus der Schönheitschirurgie sind gewünschte Operationen für Sie in unterschiedlichen Monatsraten finanzierbar. Die Kosten einer Finanzierung für Ihre Fettabsaugung in Düsseldorf oder Wuppertal abhängig von der gewählten Laufzeit und der Höhe ihrer Raten.

Was sind die Voraussetzungen? Als Antragsteller müssen Sie nur die folgende Voraussetzung erfüllen: Sie müssen volljährig sein und über ein eigenes, frei verfügbares, regelmäßiges Einkommen aus einem festen Arbeitsverhältnis oder eine entsprechende Bürgschaft verfügen.

Folgekostenversicherung

Finanzierung & Folgekostenversicherung?

mehr Infos

Was sind die Gründe für das Fett absaugen?

Konturverbesserung Patienten bei einer Fettabsaugung in Düsseldorf oder Wuppertal sind in der Regel schlanke, normalgewichtige oder leicht übergewichtige Menschen, die sich in bestimmten Regionen gezielte Konturverbesserungen wünschen. Denn bei der Fettverteilung können Sport und Diät leider nicht gezielt helfen. Die bekannten Problemzonen einer Frau befinden sich meist an Bauch, Hüften, Beinen und Po. Männer hingegen leiden häufig unter sogenannten Rettungsringen am Bauch und Hüften, oder unter einer „Männerbrust“. Mit einer Fettabsaugung kann die Kontur exakt bestimmt werden. Sogar ein Sixpack kann durch eine Liposuktion gezielt hervorgehoben werden oder die Taille schlanker gestaltet werden.

Initiator zur Gewichtsabnahme Zur Verbesserung der Mobilität oder als Initiator zur Gewichtsabnahme kann das Fett absaugen auch bei übergewichtigen Patienten sinnvoll sein. Allerdings profitieren stark übergewichtige Patienten vom Fett absaugen in der Regel nicht nennenswert, eine Gewichtsreduktion durch Sport und Ernährungsumstellung erscheinen hier ungleich effektiver. Insofern werden wir Sie auch dahingehend beraten, ob für Sie eher eine Fettabsaugung zielführend ist oder eine Gewichtsreduktion. Wir stellen jedenfalls häufig fest, dass Menschen nach einer Fettabsaugung sehr motiviert sind, noch mehr Kilos zu verlieren, sich gesünder ernähren und mehr bewegen.

Lipödem Das Lipödem ist eine Fettverteilungsstörung, die ausschließlich bei Frauen auftritt. Erkennbar ist das Lipödem an starken Fetteinlagerungen an den Beinen, dem Po und manchmal auch den Oberarmen. Der Rest des Körpers ist oftmals schlank. Zu den Fetteinlagerungen gesellen sich mit der Zeit Wassereinlagerungen und sorgen für Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Sport und Physiotherapie, Lymphdrainagen und Kompressionsstrümpfe helfen nur vorübergehend. Die Fettabsaugung ist die einzige Therapie mit dauerhaftem Erfolg, da die krankhaften Fettzellen entfernt werden.

Die Erfahrung meiner Patientin zu ihrer Fettabsaugung

Zu welchem Zeitpunkt ist eine OP sinnvoll?

Generell eignet sich die Fettabsaugung nicht dafür, Gewicht zu verlieren. Es geht eher darum, den Körper zu modellieren und in Form zu bringen. Fettpolster an den Oberschenkeln, Oberarmen, der Hüfte, am Kinn oder Bauch, gegen die Sport und Diäten nicht ankommen, können so langfristig und schonend entfernt werden.

Anders ist die Situation jedoch bei Patienten mit einem Lipödem. Hier soll die Fettabsaugung alle krankhaften Fettzellen entfernen. Dies kann, je nach dem Stadium der Fettverteilungsstörung, einige Liter umfassen.

Die wichtigsten Informationen zu einer Fettabsaugung

Das Beratungsgespräch Auf Grund der vielen Möglichkeiten einer Fettabsaugung, muss diese präzise geplant werden. Wir besprechen im Beratungsgespräch in Düsseldorf oder Wuppertal Ihre Wünsche und Vorstellungen und wir zeigen Ihnen auf, welche Ergebnisse, mit welcher Methode, wir bei Ihnen erzielen können. Möglicherweise bedarf es auch einer zusätzlichen Straffung, da sich das Gewebe - bei einer großen abgesaugten Menge - nicht ausreichend selbstständig zurückbilden kann.

Vor der Fettabsaugung Vor dem Eingriff in Düsseldorf werden wir ein Blutbild machen lassen, um zu prüfen, ob Sie fit genug für den Eingriff und die darauffolgende Heilungsphase sind. Die Heilung ist zwar meist sehr schnell, jedoch werden häufig mehrere Areale behandelt. Für ein perfektes Endergebnis sollten Sie daher gesund sein.

Während der Operation Der Verlauf der OP hängt vom Umfang ab. Wie viel Fett wird abgesaugt? Welche Areale werden behandelt? Welche Methode wird angewandt? Nach Klärung dieser Fragen bei Ihrer Beratung kann ich Ihnen einen genauen Verlauf des Eingriffes darstellen.

Der Heilungsverlauf Nach dem Fett absaugen bekommen Sie ein spezielles Mieder, welches Sie einige Wochen Tag und Nacht tragen sollten. Es hält die Haut eng am Gewebe, übt leichten Druck aus und sorgt so dafür, dass die Haut schön straff wird. Sie sollten in dieser Zeit - ca. vier bis sechs Wochen - auf sportliche Aktivitäten verzichten. 10 Tage nach dem Eingriff erfolgt ein Kontrolltermin bei uns in Düsseldorf, ggfs. nach drei Monaten erneut. Nach ca. drei bis sechs Monaten ist das Endergebnis sichtbar.

Methoden zur Fettabsaugung in unserer Praxis

Wasserstrahl-assistierte Liposuktion

Mit der Wasserstrahl-assistierten Liposuktion, auch bekannt als WAL-Methode oder BODYJET® werden die Fettzellen mithilfe eines feinen Hochdruck-Wasserstrahls gelöst und können gleichzeitig abgesaugt werden. Durch die geringere Menge an Tumeszenz-Lösung, die bei diesem Verfahren verwendet wird, kann besonders gezielt und schonend gearbeitet werden.

Vibrations-Liposuktion

Bei der Vibrations-Liposuktion wird Kochsalzlösung und Lokalanästhetikum in die zu behandelnden Areale injiziert. Kleine, vibrierende Kanülen werden dann zur Absaugung genutzt. Diese sind besonders schonend für Nerven und Gefäße. Mit diesem Verfahren können auch Areale wie die Knie und Waden behandelt werden.

Ultraschall-basierte Liposuktion

Bei der Ultraschall-basierten Liposuktion wird eine Sonde eingesetzt, welche über eine Kanüle ins Fettgewebe gelangt und Energie freisetzt. Die Fettzellen werden zerstört und verflüssigt, sodass sie leicht abgesaugt werden können. Dieses Verfahren eignet sich besonders an Arealen mit härterem Gewebe, beispielsweise am Rücken.

Konventionelle Liposuktion

Die konventionelle Methode ist die Tumeszenz-Technik. Vor der Fettabsaugung wird in die zu behandelnden Areale eine Mischung aus sterilem Wasser, Lokalanästhetikum, Natriumcarbonat und Kortison injiziert, welche die Fettzellen aus dem Gewebe löst. Das überflüssige Fett wird über feine Kanülen abgesaugt. Diese Technik ist besonders weit verbreitet.

Fettabsaugung Vorher Nachher Bilder - Wo findet man diese?

Vorher Nachher Bilder sind ein ideales Mittel zur Veranschaulichung der erzielten Veränderungen durch eine Fettabsaugung in Düsseldorf oder Wuppertal. Der Behandlungsstandard der Fachgesellschaft der Plastischen Chirurgie schreibt Vorher Nachher Bilder zur Dokumentation einer OP vor. In Deutschland wurde vor einigen Jahren durch Neuerungen im Heilmittelwerbegesetz die Veröffentlichung solcher Aufnahmen zu Werbezwecken aber verboten.

Dank meiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Fettabsaugung besitze ich viele Vorher Nachher Bilder dieser OP. Mit Einwilligung meiner Patienten habe ich diese in 3 Bücherbänden gesammelt. So ist es mir möglich, Ihnen im Rahmen eines Beratungsgespräches Bilder von Patienten mit ähnlichen Ausgangsbefunden zu zeigen.

Bei der Erklärung des Operationsablaufes und der Risiken sind Vorher Nachher Bilder sehr hilfreich. Gerne können Sie auch Bilder mitbringen, die Ihren "Wunschvorstellungen" entsprechen.

Kann eine Fettabsaugung Sport oder Diäten ersetzen?

Keinesfalls kann eine Fettabsaugung eine notwendige, generelle Fettreduktion, die durch Ernährungsumstellung und Sport erfolgen sollte, ersetzen. Möchte ein etwas beleibterer Patient z. B. 20 kg an Gewicht verlieren, ist ihm mit einer Fettabsaugung nicht geholfen.

Hier ist es nötig die Ernährung umzustellen und die Kalorienzufuhr zu reduzieren und/oder die Fettverbrennung durch Sport zu erhöhen. Die Gewichtsreduzierung, die durch die Fettabsaugung erreicht werden könnte, wäre hier bei weitem nicht ausreichend. Ziel einer Fettabsaugung ist nicht die Gewichtsreduktion sondern eine Verbesserung der Körperkonturen!

Berücksichtigen muss man auch, dass sich die Fettverteilung mit zunehmendem Alter ändert. Mit 40 Jahren ist die Fettverteilung bei Frauen und auch Männern anders – und üblicherweise leider nicht gerade besser – als sie noch mit 20 Jahren war, auch wenn sich das Gewicht vielleicht nicht verändert hat.

Ablauf einer Fettabsaugung in Düsseldorf

Vor der OP

Vor Ihrer Fettabsaugung in Düsseldorf oder Wuppertal finden mindestens zwei Beratungsgespräche statt, damit alle Ihre Fragen beantwortet und Sie optimal auf den Eingriff vorbereitet sind. Je nach Umfang der OP und Beruf sollten Sie 3-14 Tage Urlaub einplanen. Vor der OP findet eine allgemeine Untersuchung statt und blutverdünnende Medikamente werden unter ärztlicher Aufsicht abgesetzt oder ersetzt. Sie sollten eine Woche vor und nach der OP auf den Konsum von Nikotin und Alkohol verzichten, da dies das Risiko auf Wundheilungsstörungen erhöht.

Während der OP

Bei der Fettabsaugung handelt es sich um eine minimalinvasive OP, die in der Regel ambulant erfolgt. Die Entscheidung, ob eine örtliche Betäubung oder Vollnarkose vorgenommen wird, hängt vom individuellen Fall ab. Doch auch bei einer Fettabsaugung in Lokalanästhesie müssen Sie keinerlei Angst vor Schmerzen haben. Je nach Methode und Umfang kann der Eingriff 45 Minuten bis 5 Stunden dauern. Direkt nach der OP wird ein Verband angelegt und Sie erhalten Ihr Kompressionsmieder, welches Sie für ca. 4 Wochen tragen müssen.

Nach der OP

Nach der OP sollten Sie sich ein paar Tage Ruhe gönnen, auch wenn Sie nur wenig Schmerzen haben. Ihr Körper braucht Zeit für die Wundheilung. Kühlen Sie die behandelten Areale regelmäßig, um die Wundheilung zu beschleunigen. Sie können je nach Tätigkeit nach wenigen Tagen wieder arbeiten, sollten aber auf anstrengende Tätigkeiten und Sport ca. 2 Wochen verzichten. Dies erfahren Sie im ersten Beratungsgespräch. Spazierengehen ist schon vorher erlaubt und tut Ihrem Körper gut. Schmerzen treten in der Regel nicht auf.

Das richtige Verhalten nach einer Fettabsaugung

Das Tragen des Kompressionsmieders Der wichtigste Aspekt für die Heilung, ist das Tragen des Kompressionsmieders, Tag und Nacht. Es ist verantwortlich für eine straffe Haut, eine nahezu unsichtbare Narbenbildung und eine schnelle Wundheilung. Sie müssen sich jedoch keine Sorgen machen, die meisten Patienten empfinden das Mieder als bequem.

Trinken Sie ausreichend Trinken Sie nach der Fettabsaugung ausreichend, sorgen Sie so dafür, dass mögliche Wassereinlagerungen (welche durch leichte Schwellungen entstehen können) schneller abgetragen werden können. Auch Stoffen, die durch die Anästhesie in den Körper gelangt sind, kann sich dieser leichter entledigen. Sind Sie ausreichend hydriert, heilt der Körper allgemein leichter.

In erhöhter Position schlafen und ruhen Wurde Ihnen Fett an dem Armen, dem Rücken, Bauch oder Kinn abgesaugt, ruhen und schlafen Sie im Idealfall mit erhöhtem Oberkörper. Nach einer Fettabsaugung an den Beinen, mit erhöhter Beinposition. Dies sorgt für einen besseren Lymphfluss und somit für geminderte Schwellungen. Dies ist für den Heilungsprozess nur von Vorteil.

Keine körperliche Belastung nach der Fettabsaugung Sie haben zwar kaum Schmerzen nach dem Eingriff und fühlen sich meist auch schnell wieder sehr fit, sollten aber dennoch für etwa zwei bis sechs Wochen auf sportliche Aktivitäten und starke körperliche Belastung verzichten. Das behandelte Gewebe braucht nach der Fettabsaugung einige Zeit, um mit der Haut zu verwachsen. Ruhen Sie sich aus und sorgen Sie somit für ein straffes und perfektes Endergebnis.

In welchen Regionen ist eine Fettabsaugung möglich? Häufige Zonen:

Fettabsaugung am Bauch

Fettpolster am Bauch lassen sich häufig nicht durch Sport oder Ernährungsumstellung beseitigen, sondern sind genetisch bedingt. Durch eine Fettabsaugung in der Bauchregion wird die Körperoberfläche neu geformt. Über mehrere kleine Zugänge werden die ungeliebten Fettpolster abgesaugt.

Wann hilft eine Fettabsaugung am Bauch? Es ist sehr wichtig zu wissen, dass die Fettabsaugung am Bauch nicht der Gewichtsreduktion dient. Diese Behandlung ist daher nicht für übergewichtige Personen geeignet. Sie dient der Formung des Körpers. Auch ist eine Fettabsaugung sinnvoll, da sich im Laufe der Jahre die Fettverteilung ändert und oft nicht zu unserem Vorteil. Auch nach einer Schwangerschaft kann die Behandlung sinnvoll sein.

Fettabsaugung an den Beinen

Auch Fettpolster an den Beinen sind hartnäckig und können durch Sport nicht nennenswert beeinflusst werden. Die Fettverteilung „ist wie sie ist“. Typische Stellen bei Frauen sind die Reiterhosen, die Oberschenkelinnenseiten und die Knie. Hier stellt eine Fettabsaugung eine effektive Behandlungsmöglichkeit dar.

Welche Problemzonen können mit einer Fettabsaugung an den Beinen behandelt werden? Durch eine Fettabsaugung an den Beinen können unerwünschte Fettpolster an den Waden, Oberschenkelseiten, Oberschenkelaußenseiten (sogenannte Reiterhose) und in der Knieregion behandelt werden.

Fettabsaugung der Love Handles

Eine Fettabsaugung des Hüftspecks, der sogenannten „Love Handles“, kann bei Frauen wie bei Männern für einen großen Effekt auf die Körperform sorgen. Hierbei handelt es sich oft um sehr hartnäckige Fettpolster, die nur bei einem äußerst geringen Fettanteil im Körper schmelzen. Dafür sorgen Fettpolster an den Hüften oft für eine als unästhetisch empfundene Form des Körpers.

Wann ist eine Fettabsaugung an der Hüfte sinnvoll? Oft reichen Sport und ein gesunder Lebensstil nicht aus, um die unerwünschten Fettpölsterchen an der Hüfte wegzubekommen. Viele Patienten gehen nicht mehr gerne ins Schwimmbad und trauen sich nicht enge Kleidung zu tragen. In diesen Fällen kann durch eine Fettabsaugung an der Hüfte eine erhebliche Steigerung der Lebensqualität erreicht werden.

Fettabsaugung am Hals

Ein Doppelkinn ist meist erblich bedingt und tritt auch bei sehr schlanken Menschen auf. Ist die Haut nicht schon bereits erschlafft, reicht eine Fettabsaugung aus, um das Doppelkinn zu entfernen und ein schönes Ergebnis zu erreichen. Ist die Haut stark erschlafft, kann der Eingriff mit einer Hautstraffung kombiniert werden, die nur ganz wenig Narben hinterlässt.

Was spricht für eine Fettabsaugung am Hals? Die Fettpolster am Hals treten oft bei jungen Menschen auf. Gründe hierfür sind eine ungesunde Lebensweise oder eine genetische Veranlagung. Auch gewisse Medikamente oder die natürliche Hautalterung kann zu den unerwünschten Fettpolstern führen. Da es in diesem Bereich sehr schwer ist mit Sport eine Veränderung zu bewirken, ist die Fettabsaugung meist die einzige Lösung.

Frag Dr. Christian Döbler

Dr. Christian Döbler
decorativ masking element
Was sollte ich vor einer Fettabsaugung unbedingt beachten?

Das Ziel einer Fettabsaugung ist die Konturverbesserung der gewünschten Körperregion. Keinesfalls soll das Ziel heißen, möglichst viel Fett abzusaugen. Ihre Wünsche sollten mit dem Machbaren in Relation stehen.

Wie kann ich die Heilung nach einer Liposuktion unterstützen?

Ein nach der Liposuktion angelegtes Kompressionsmieder unterstützt die Schrumpfung und die Angleichung der Hautpartien an die neue Körperkontur und ist in der Regel mindestens für ca. 4 Wochen lang erforderlich.

Wie viel Erfahrung haben Sie in der Fettabsaugung, Herr Dr. Döbler?

Ich führe Fettabsaugungen seit über 10 Jahren kontinuierlich und regelmäßig durch. Lassen Sie sich einen Beratungstermin in meiner Praxis in Düsseldorf oder Wuppertal geben und ich zeige Ihnen, was im Rahmen einer Fettabsaugung alles möglich ist.

Stellen Sie Ihre Frage an die Fachärzte
loading....

Mögliche Komplikationen nach einer Fettabsaugung

Blutergüsse und Schwellungen Zu den häufigsten Nebenwirkungen einer Fettabsaugung zählen Schwellungen und Blutergüsse. Durch den Verzicht auf Alkohol, eine Woche vor und nach dem Eingriff und durch das Tragen des Kompressionsmieders können Sie diese Nebenwirkungen reduzieren und schneller wieder verschwinden lassen. Auftretende Schwellungen und Blutergüsse geben jedoch keinen Grund zur Sorge.

Empfindungsstörungen Nach der OP bei Dr. Christian Döbler oder Fachärztin Gordana Kozina in Düsseldorf kann es vorübergehend zu einem Taubheitsgefühl und zu einer Berührungsempfindlichkeit der Haut kommen. Öffnet man die Haut beim Eingriff, kann es zu einer Verletzung der Nervenfasern kommen. Diese heilen jedoch fast immer in den ersten Wochen und Monaten nach der Fettabsaugung wieder ab.

Infektionen der Wunde Aufgrund der sehr kleinen Einstichstellen, ist das Risiko einer Infektion sehr gering. Dennoch kann es in äußerst seltenen Fällen passieren - wie bei jeder anderen OP auch - dass sich Bakterien den Weg in die Wunde bahnen. Kommt es dennoch zu einer Infektion, bekommen Sie hierfür spezielle Medikamente, die die Wunde sehr schnell wieder heilen lassen.

Fettabsaugung Düsseldorf - Lassen Sie sich von mir beraten

Dr. Döbler während der Beratung mit einer Patientin

Fragen und Antworten zum Thema Fettabsaugung

+
Wann ist das Ergebnis der Liposuktion sichtbar?

Das Ergebnis einer Liposuktion ist sofort sichtbar, das Endergebnis kann jedoch erst nach mehreren Monaten beurteilt werden, wenn das Gewebe geheilt ist, die Haut sich gestrafft hat und alle Schwellungen vergangen sind.

+
Hilft eine Fettabsaugung auch bei einem Lipödem?

Die Fettabsaugung kann gerade bei einem Lipödem helfen. Die krankhaften Fettzellen werden dauerhaft entfernt und die Patientin ist meist schon nach einer Sitzung beschwerdefrei!

+
Was kostet eine Fettabsaugung?

Die Kosten für eine Fettabsaugung variieren stark - je nach Befund. Hierbei kommt es u.a. auf die behandelte Körperstelle und eine mögliche Kombination mit einem anderen Eingriff an. Daher ist ein Beratungsgespräch mit dem behandelnden Chirurgen wichtig, um Ihren individuellen Behandlungsplan und den dazugehörigen Kostenplan zu erstellen.

+
Wie viel Fett kann maximal abgesaugt werden?

In einer Sitzung sollten nicht mehr als acht Liter Fett abgesaugt werden. In Ausnahmefällen, meist bei dem Lipödem, wird möglicherweise auch mehr abgesaugt. Acht Liter sind jedoch eine ganze Menge und reichen für die meisten Wünsche völlig aus.

+
Werde ich meine Problemzonen durch eine Fettabsaugung für immer los?

Durch eine Fettabsaugung entsteht an den behandelten Arealen ein dauerhaft verbessertes Erscheinungsbild. Bei einer erneuten Gewichtszunahme kann sich naturgemäß wieder Fett ansetzen, dies geschieht jedoch tendenziell eher in anderen Regionen. Natürlich findet die Verteilung gleichmäßig statt und Sie bekommen nicht auf einmal Reiterhosen, weil Sie Bauchfett absaugen ließen. Allerdings sollte, um das postoperative Ergebnis zu halten, möglichst gleichzeitig der Schritt zur Ernährungsumstellung gemacht werden.

+
Ist eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse beim Fett absaugen möglich?

Beim Lipödem ist es aktuell in manchen Fällen möglich, eine Kostenübernahme zu erhalten. Leider konnte es noch nicht final durchgeboxt werden, dass die Fettabsaugung in den Leistungskatalog der Krankenkassen für Lipödem-Patientinnen aufgenommen wird.

+
Was für Ausfallzeiten entstehen nach einer Fettabsaugung?

In der Regel entsteht eine Ausfallzeit von nur wenigen Tagen. Schmerzen treten meist nicht auf, können aber, falls doch, mit einfachen Schmerzmitteln behandelt werden. Allgemein sollte der Körper in diesen Tagen geschont werden.

+
Wie schmerzhaft ist eine Fettabsaugung?

Die wenigsten Patienten berichten von Schmerzen nach einer Fettabsaugung. War der Eingriff jedoch sehr umfangreich, können in den ersten Tagen leichte Schmerzen auftreten, die Sie mit Schmerzmitteln, wie beispielsweise Ibuprofen, behandeln dürfen.