Brustvergrößerung Düsseldorf & Wuppertal

Brustvergrößerung Düsseldorf & Wuppertal – Alles über meine häufigste OP

Sie wünschen sich eine Brustvergrößerung und sind auf der Suche nach einem  Plastischen Chirurgen in Düsseldorf oder Wuppertal? Dann heiße ich, Dr. med. Christian Döbler, Sie herzlich willkommen.

Ihre Vorteile :
  • Ich habe mich auf Brustoperationen spezialisiert und führe diese seit 1999 durch
  • Brustvergrößerungen stellen meine häufigste Operation dar
  • Verwendet werden insbesondere Implantate des deutschen Premiumherstellers Polytech, auf Wunsch können natürlich auch Implantate anderer Hersteller ausgewählt werden
  • Es sind sowohl texturierte als auch polyurethanschaumbeschichtete Implantate möglich
  • Direkter Kontakt mit mir auch nach der Operation
Beratungsanfrage





Fakten zur Brustvergrößerung auf einen Blick

OP-Dauer ca. 50 – 75 Minuten
Anästhesie Vollnarkose
Klinikaufenthalt ambulant oder 1 Übernachtung
Nachbehandlung Kompressions-BH und Stuttgarter Gurt  für 4-6 Wochen
Fäden ziehen nach 14 Tagen
Gesellschaftsfähigkeit nach 2 – 3 Tagen

Das sagen unsere Patienten zur Brustvergrößerung

Brustvergrößerung - Jameda Bewertung

Welche Kosten erwarten Sie bei der Brustvergrößer-ung mit Implataten?

Die Kosten der Brustvergrößerung beinhalten die OP in Narkose, Implantate,  Folgekostenversicherung, Kompressions-BH, ggf. Übernachtung sowie Vor- und Nachbehandlung. Sie hängen von verschiedenen Faktoren ab, z.B. von der Implantatform und Implantatoberfläche. Im persönlichen Beratungsgespräch beantworte ich gerne Ihre Fragen für Ihre persönliche Entscheidungsfindung.

Kostenanfrage





Brustvergrößerung

Brustvergrößerung

Kurzinfo
Anästhesie: Vollnarkose
OP-Dauer: ca. 50 – 75 Minuten
Klinik: ambulant oder 1 Nacht
Fäden ziehen: nach 14 Tagen
Gesellschaftsfähigkeit: 2- 3 Tagen
Warum zu uns?
  • eigene Behandlungsräume und Praxisklinik
  • ich bin als Ihr Arzt immer vor Ort – rund um die Uhr!
  • spezialisierte Fachkräfte für Ihre Sicherheit
Fachärzte Team
Dr. med. Christian Döbler & Fachärztin Gordana Kozina
Dr. med. Christian Döbler und Fachärztin Gordana Kozina
Online Termin buchen
Bewertungen
Vertraulich & Persönlich

Beratungstermin vereinbaren:
Mo-Fr 08:00 – 19:00 Uhr
Samstag 11:00 - 19:00 Uhr
Düsseldorf    0211 91189070
Wuppertal 0202 29534649
oder Sie melden sich per
E-Mail: info@drdoebler.de

Wir auf Facebook
Dr. Döbler - Facebook

Meine Leistungen zur Brustver-größerung im Überblick

Dr. Döbler - Spezialist für Brustvergrößerung
  • umfassende, persönliche und unverbindliche Beratung über die Möglichkeiten der ästhetisch-plastischen Brustvergrößerung
  • ausführliche Informationen über Implantate, Operationsmethoden, Kosten und mögliche Komplikationen
  • Simulation des postoperativen Ergebnisses mit Hilfe einer speziellen Software (Crisalix) und Probeprothesen
  • Demonstration von weit über 1000 vorher-nachher-Bildern bei unterschiedlichsten Implantaten
  • gemeinsamer Entscheidungsprozess
  • zeitnahe Terminfindung zur Brust-OP
  • ambulante und stationäre Operationen
  • engmaschige Nachsorge

Methoden zur Brustvergrößerung in meiner Praxis

Zur Einbringung der Implantate wird eine sogenannte Implantatloge (Tasche für das Implantat) gebildet.

Bei der Dual-Plane-Technik wird das Implantat unter dem Brustmuskel (subpektoral, dual plane, submuskulär) platziert. Bei der subglandulären Technik werden die Implantate vor den Brustmuskel (subglandulär, epipektorial) gelegt. Diese Technik hat aus verschiedenen Gründen mit der Zeit an Stellenwert verloren. Auch eine vollständig submuskuläre Implantatlage unter Mobilisierung kleinerer Muskeln spielt auf aktuellen nationalen und internationalen Kongressen keine nennenswerte Rolle.

In den meisten Fällen erscheint meines Erachtens eine Implantatlage nach Dual-Plane-Technik am sinnvollsten. Die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Implantatlagen sowie die von mir bevorzugten Maßnahmen zur Schmerzvermeidung und Narbenpflege erläutere ich Ihnen in Ihrem speziellen Fall gerne in einem persönlichen Gespräch.

Welche Erfahrung hat Dr. Döbler mit Brust OP´s?

Ich bin seit 2004 als Facharzt auf dem Gebiet der Plas-tischen und Ästhetischen Chirurgie tätig und führe seit 1999 Brustvergrößerungen durch. Diese Erfahrung ermöglicht eine kompetente Betreuung meiner Patienten.

Müssen Implantate öfters gewechselt werden?

Bei einem komplikations-losem Verlauf ist – anders als bei älteren Brustimplantaten – ein routinemäßiger Implan-tatwechsel nicht notwen-dig. Sollten Beschwerden wie eine Kapselfibrose auftreten, ist ein Austausch nötig.

Treten Schmerzen nach der Brustvergrößerung auf?

Die Ausfallzeit bei einer Brustvergrößerung liegt bei 1 bis 3 Wochen. Durch das Aufdehnen des Brustmuskels kann es nach der Operation zu Schmerzen kommen. Diesen können mit Schmerz-mitteln behandelt werden.

Stellen Sie Ihre Frage an
Dr. med. Döbler

Brust OP in Düsseldorf und Wuppertal

Die verschiedenen Schnitttechniken für die Brustvergrößerung

Als kosmetisch günstigste Schnittführung einer Brustvergrößerung hat sich der Zugang im Bereich der unteren Brustfalte erwiesen, wobei ebenfalls ein Zugang über einen Brustwarzenrandschnitt oder über die Achselhöhle möglich ist. Jede Technik hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

Zugang über die Unterbrustfalte

Vorteile:

  • Einfacher Zugang
  • Kürzester Weg und beste Übersicht
  • Brustformung ist sehr leicht möglich
  • Optimal für die submuskuläre Platzierung des Implantats
  • Stillfähigkeit bleibt erhalten
  • Infektionsrisiko ist gering

Nachteile:

  • Narbe ist beim Heben der Arme leicht sichtbar

Zugang über den Brustwarzenrandschnitt

Vorteile:

  • Narbe ist kaum sichtbar
  • Ideal bei großen Brustwarzen, die bei der Brustvergrößerung verkleinert werden sollen

Nachteile:

  • Risiko einer höheren Sensibilität der Brustwarzen
  • Stillfähigkeit kann eingeschränkt werden

Zugang über die Achselhöhle

Vorteile:

  • Keine Narbe auf der Brust

Nachteile:

  • Eingeschränkte Übersicht des OP-Gebietes
  • Implantatwechsel nur über die Unterbrustfalte mit neuen Narben möglich
  • Höheres Infektionsrisiko

Wann fragen Frauen nach einer Brustvergrößerung?

  • wenn Brüste in Relation zu Körpergröße und Gewicht sehr klein angelegt sind (Mammahypoplasie)
  • wenn bei vorhandenen Warzenhöfen die Drüsenkörper fast vollständig fehlen (Mammaaplasie)
  • wenn die Brüste ungleich groß angelegt sind (Mammaasymmetrie)
  • wenn eine Anlagestörung der Brust besteht, zum Beispiel der untere Brustteil nicht richtig entwickelt ist (Brustdeformität, tubuläre Brust)
  • wenn durch eine Operation eine Brust fehlt, zum Beispiel nach Brustkrebs
  • wenn die Brust nach einer Schwangerschaft an Volumen verloren hat (Involutionsatrophie)

Welche Brustimplantate kommen bei der Brustvergrößerung in meiner Praxis zum Einsatz?

Nach der Ausmessung von Brust und Brustkorb stelle ich Ihnen geeignete Implantate vor. Es gibt Implantate in unterschiedlichen Größen, Formen und Oberflächen. Mithilfe spezieller Prothesenschalen kann ich das Endergebnis bereits vor der Operation relativ realistisch simulieren. Damit wird Ihre Entscheidung für ein Implantat erheblich erleichtert.

Ferner sollen auch über tausend vorher-nachher-Bilder in meiner Praxis Sie in Ihrer Entscheidungsfindung unterstützen. Außerdem ist eine 3D-Simulation des postoperativen Ergebnisses mit einer speziellen Software (Crisalix) möglich. Weitere Informationen zum idealen Implantat finden Sie in meinem Blogtext „Der Weg zum richtigen Implantat“.

Silikonimplantate sind sicher. Ich verwende ausschließlich hochwertige Implantate, die das EU-Gütesiegel tragen. Wissenschaftliche Studien belegen, dass moderne Silikonimplantate weder mit Brustkrebs noch mit Autoimmunerkrankungen (z.B. Rheuma) in Zusammenhang stehen. Es gibt weder Einwände bei späteren Schwangerschaften, dem Stillen oder bei Tätigkeiten wie Fliegen und Tauchen.

Zudem zeigen die heutigen Implantatoberflächen in Langzeitstudien geringste Raten an Kapselfibrose, welche bei den älteren glattwandigen Prothesen noch eine häufige Komplikation darstellte.

Beratungsanfrage





Bewertungen

Brustvergrößerung - Silikonimplantate
Die wichtigsten Fragen zur Brustvergrößerung auf einen Blick

Wie läuft eine Brustvergrößerungs-OP ab?

Wie bei allen Operationen und Behandlungen beginnen wir mit einem individuellen Beratungsgespräch. Hier gehe ich auf Ihre Wünsche und Ziele, ebenso wie Möglichkeiten, Grenzen und Risiken einer Brustvergrößerung ein. Im Beratungsgespräch möchte ich herausfinden „wie Sie ticken“, um Ihnen dann das in Bezug auf Form und Größe geeignetste Implantat anbieten zu können. Bei über 1000 verschiedenen Implantaten sind die für Sie richtigen Implantate nicht in 10 Minuten ausgewählt. Letztendlich muss die Basis (Breite und Höhe) des Implantates zu der Basis Ihrer Brust passen. Sie entscheiden dann, wie weit das Implantat nach vorne gehen soll (Projektion). Im Zweitgespräch beantworte ich Ihnen weitere Fragen, wir besprechen die OP und klären weitere Formalien.

Erfahrungsgemäß kann die  Brustvergrößerung innerhalb von ca. 4-6 Wochen nach dem Erstberatungstermin stattfinden. Die Entscheidung wird individuell, nach Wunsch der Patientin und Reisenotwendigkeit getroffen. Zusammen besprechen wir, ob in Ihrem Fall die Operation ambulant durchgeführt wird oder ob eine stationäre Behandlung mit einer Übernachtung sinnvoll ist.

Welche Patientinnen lassen sich die Brust vergrößern?

Die Bandbreite ist sehr groß. Junge Patientinnen, die noch nie ein B-Körbchen hatten, haben oft einen erheblichen Leidensdruck. Des Weiteren werden Brustvergrößerungen häufig nach Schwangerschaften durchgeführt. Die Altersspanne liegt allgemein zwischen 18 bis über 50 Jahren.